• BLS_Banner_30.jpg
  • BLS_Banner_31.jpg
  • BLS_Banner_32.jpg
  • BLS_Banner_33.jpg
  • BLS_Banner_35.jpg
  • BLS_Banner_36.jpg
  • BLS_Banner_37.jpg
  • BLS_Banner_38.jpg
  • BLS_Banner_39.jpg
  • BLS_Banner_40.jpg
  • BLS_Banner_41.jpg
  • BLS_Banner_42.jpg

Das Bodenseeschifferpatent

Zur Führung eines Fahrzeuges mit Maschinenantrieb, dessen Maschinenleistung 4,4 kW (6 PS) übersteigt, sowie eines Segelfahrzeuges mit mehr als 12 m² Segelfläche, ist ein Bodenseeschifferpatent erforderlich. Es wird für zwei Kategorien erteilt.

  • Kategorie A: Fahrzeuge mit Maschinenantrieb
  • Kategorie D: Segelboote

Für Segelboote mit Motor, deren Motorleistung 4,4 kW (6 PS) übersteigen, ist zusätzlich das Patent der Kategorie A erforderlich. Die Bodenseelifestyle GmbH ist Ihr Spezialist für das Bodenseeschifferpatent A.


Voraussetzungen

  • Mindestalter für die Kategorie A: 18 Jahre
  • ärztliches Zeugnis (siehe unten)
  • Lichtbild (38 x 45 mm)

Für alle Bootsführerscheine muss der Schiffsführer körperlich und geistig geeignet sein. Insbesondere ein ausreichendes Hör-, Seh-, und Farbunterscheidungsvermögen muss vorhanden sein. Hierfür ist ein amts- oder fachärztliches Zeugnis vorzulegen.

  

 Bodenseeschifferpatent A

 


Amtlicher Sportbootführerschein Binnen

Auf anderen Binnengewässern als dem Bodensee ist der amtliche Sportbootführerschein Binnen erforderlich. Wenn Sie bereits ein Bodenseeschifferpatent besitzen, kann dies prüfungslos zum Sportbootführerschein Binnen umgeschrieben werden. Zuständig hierfür ist der Deutsche Seglerverband (DSV) bzw. der Deutsche Motoryacht Verband (DMYV).

Wer ein Bodenseeschifferpatent für die Kategorie D (Segeln) oder die Kategorie A + D (Motor und Segeln) hat, muss seinen Sportbootführerschein Binnen beim DSV beantragen. Wer ein Bodenseeschifferpatent für die Kategorie A (Motor) hat, muss seinen Sportbootführerschein Binnen beim DMYV beantragen.


Amtlicher Sportbootführerschein See

Der amtliche Sportbootführerschein See (SBF See) ist der amtliche Sportbootführerschein zum Führen von motorisierten Booten, die für Sport- und Freizeitzwecke gebaut wurden. Er ist vorgeschrieben für das Führen von Fahrzeugen mit einer Leistung an der Schraube von mehr als 11,03 KW (15 PS) und gilt auf den Seeschifffahrtsstraßen (Drei-Seemeilen-Zone und Fahrwasser innerhalb der Zwölf-Seemeilen-Zone).


Voraussetzungen

  • Mindestalter: 16 Jahre (bei Minderjährigen wichtig: Einverständniserklärung eines Erziehungsberechtigten)
  • ärztliches Zeugnis (siehe unten)
  • Lichtbild (38 x 45 mm)
  • Zuverlässigkeit: KFZ-Führerschein oder Führungszeugnis

Für alle Bootsführerscheine muss der Schiffsführer körperlich und geistig geeignet sein. Insbesondere ein ausreichendes Hör-, Seh-, und Farbunterscheidungsvermögen muss vorhanden sein. Hierfür ist ein amts- oder fachärztliches Zeugnis vorzulegen.

 
 Amtlicher Sportbootführerschein See